Der Körper stellt sich für mich als ein Wunderwerk  und  ein auf vielen Ebenen beeinflussbares System dar.


Durch Lebensweise, Ernährung, Schlafverhalten, Sorgen oder Konflikte, Zuversicht,  Entspannung  oder Anspannung, Sport und/oder Bewegung, frische Luft, Sonne und vieles mehr beeinflussen wir unsere Gesamtgesundheit.


Grundsätzlich ist es mir wichtig, die URSACHE(N) zu finden und zu behandeln -

egal ob Sie mit orthopädischen oder naturheilkundlich zu therapierenden Beschwerden zu mir kommen!


Besonders Hormone (als regulierendes System), der Darm (als „Bereitsteller“ der lebensnotwendigen Bausteine und als sehr wichtiges Organ des Immunsystems) und die Mikronährstoffe (die erst einen gesunden Stoffwechsel und eine gute Entgiftungsfunktion ermöglichen) sind in diesem Zusammenhang wichtig. Wenn in diesen Bereichen Ursachen für Ihre Beschwerden zu vermuten sind, werden ggf.  Speichel-, Blut- oder Stuhltests durchgeführt. Auch eine Haaranalyse ist möglich.


Solche Untersuchungen sind meiner Erfahrung  nach besonders bei chronischen Erkrankungen sinnvoll. Können aber auch bei anderen Symptomenkomplexen erforderlich sein.


Körperliche Symptome haben oft einen Bezug zu Geist und Seele, welche es ggf. zu berücksichtigen gilt. Hierfür stehen vielfältige sanfte Therapiemöglichkeiten aus der Pflanzenwelt oder Homöopathie sowie Spagyrik zur Verfügung. Auch Kinesiologische Balancen sind geeignet, ungünstige  Emotions - oder Reaktionsmuster dauerhaft zu verändern.


Voraussetzung dafür ist ein ausführliches Diagnosegespräch, in dem wir gemeinsam erarbeiten, welche Diagnose- und Therapie FÜR SIE die Richtige ist.


Um zuvor schon einen Eindruck Ihrer Beschwerden zu bekommen, freue ich mich, folgenden Fragebogen von Ihnen ein paar Tage vorher oder zum ersten Termin ausgefüllt mitgebracht  zu bekommen:


 Anamnesefragebögen